Libero

Der Libero ist im Fußball ein Spieler ohne direkten Gegenspieler. Aufgrund seines fehlenden Gegenspielers schaltet sich der Libero oft ins Angriffsspiel seiner Mannschaft mit ein und überbrückt eine große Menge an Raum, um sich im Mittelfeld als Anspielstation anzubieten oder gar selbst an vorderster Front zum Abschluss zu kommen. Diese Ausrichtung erfordert einerseits hohe individuelle Fähigkeiten (wie z.B. Schnelligkeit, Ausdauer, Spielintelligenz und Technik), andererseits auch eine taktisch geschulte Mannschaft, da entweder der Vorstopper oder einer der Mittelfeldspieler die Position des Liberos übernehmen und jenen absichern muss. Auf die Position des Liberos wird mittlerweile verzichtet. An dessen Stelle tritt die Viererabwehrkette. 

zurück zur Lexikonübersicht

Nach oben
;