Situatives Doppeln

Den ballführenden Gegner zu Zweit zu attackieren wird als Doppeln bezeichnet. Je nach Spielsituation müssen die Verteidiger anderes agieren. Ihr Verhalten machen sie davon abhängig, ob sich der ballführende Gegner im Zentrum, am Flügel, offen oder geschlossen zum Spiel befindet. Dribbelt beispielsweise der Gegner im Zentrum frontal auf zwei Spieler des Verteidiger-Teams zu, rückt der ballnahe Spieler so in seitlicher Stellung heraus, dass er die Ballseite verstellt und damit den Angreifer auf den tiefer postierten Mitspieler lenkt. Sobald der Angreifer sich den Ball in den vermeintlich freien Raum vorlegt, tritt der tiefer stehende Spieler heraus und erobert den Ball.

zurück zur Lexikonübersicht

Nach oben
;