Sind Handballtore im Jugendbereich kleiner?

Handball ist eine in Deutschland sehr beliebte Ballsportart, welche im Senioren-, aber natürlich auch im Jugendbereich gespielt wird. Die Sportart ist sehr dynamisch und körperbetont und Ziel des Spiels ist es, das Spielgerät in das Tor der gegnerischen Mannschaft zu werfen. Handballtore haben dabei feste Maße und sind gemäß dem geltenden Regelwerk zwei Meter hoch und drei Meter breit. Handballtore mit diesen Maßen werden im Bereich der Herren als auch bei den Damen verwendet. Doch wie sieht es mit der Jugend aus? Spielen Kinder und Jugendliche auf kleinere Handballtore? Greifen damit beim Handball ähnliche, altersbedingte "Sonderregeln" wie beispielsweise beim Fußball?

Die Größe des Handballtors im Bereich der F- und E-Jugend

Grundsätzlich gibt es beim Handball keine offiziellen Kinder- oder Jugendtore. Dies ist beispielsweise zur Sportart Fußball ein klarer Unterschied. Die einzelnen Handball-Landesverbände haben für die jüngsten Altersklassen der Jugend dennoch eine spezielle Regelung eingeführt. Diese besagt, dass zwar auf die allgemeinen, auf dem Handballfeld stehenden Tore gespielt wird, in den Altersklassen F- und E-Jugend kann die Höhe des Handballtores jedoch durch den Einsatz einer speziellen Vorrichtung reduziert werden. Die Höhe des Tores wird dadurch von zwei Meter auf 1,60 m reduziert. Diese so genannten "Minihandballtore" sind also ebenfalls drei Meter breit, haben jedoch eine um 40 cm geringere Höhe. Dies macht für die jungen Handballtorhüter natürlich einiges aus und ist für die Anfänger-Altersklassen eine sehr sinnvolle Regelung. Diese Sonderregelung greift bei den meisten Handballverbänden pflichtmäßig in der jüngsten Altersklasse, also der F-Jugend, ab der E-Jugend ist es den Vereinen schon freigestellt, ob auf ein Handballtor mit Normalgröße oder ein höhenreduziertes Handballtor gespielt werden soll. Die Handballtore der Kinder sind letztendlich aus den gleichen Materialien (Aluminium oder Stahl) gefertigt, wie die Tore im Herren- und Damenbereich. Ein Tor aus Aluminium ist unter Umständen jedoch besser für den Jugendbereich geeignet, da es im Falle eines Zusammenstoßes nicht ganz so schmerzhaft für den Torwart ist.

Weshalb ist eine angepasste Torgröße wichtig für die Kinder?

Natürlich haben die jungen Handballerinnen und Handballer eingeschränkte, körperliche Möglichkeiten, schließlich befinden sie sich noch im Wachstum. Auch beim Teamsport Handball ist es in diesem Zusammenhang richtig und wichtig, dass das Regelwerk bei den ersten Altersklassen in gewissen Dingen, beispielsweise der Torgröße, abgeändert wird. Für einen beispielsweise 1,30 m großen Handballtorwart wäre es einfach unverhältnismäßig, wenn er von Beginn an ein zwei Meter hohes Handballtor verteidigen müsste. Für die Feldspieler wäre es unter Umständen zu einfach, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Insbesondere in der ersten Altersklasse, der F-Jugend, müssen sich die Spieler erst einmal an das allgemeine Spielen, die hierfür notwendigen Techniken sowie den Ball gewöhnen. Die Spielerinnen und Spieler müssen erst einmal lernen beim Teamsport miteinander zu spielen, da darf der allgemeine Schwierigkeitsgrad, welcher natürlich durch die Torgröße oder auch durch die Größe des Balles beeinflusst wird, ruhig etwas niedriger sein.

Neben dem Handballtor benötigen die Junioren eine gewisse Handballausrüstung

Grundsätzlich sind die Handballtore auf dem Feld, gemeinsam mit dem Spielgerät, die wichtigste Ausrüstung zum Spielen von Handball. Die Spielerinnen und Spieler benötigen jedoch, unabhängig von ihrem Alter, noch weitere Handballausrüstung. Die wichtigsten Beispiele hierfür sind Handballschuhe beziehungsweise Hallenschuhe, welche ihnen auf dem Hallenboden einen festen und sicheren Stand geben sowie Handballbekleidung, welche im Normalfall aus Trikot und Hose besteht. Gutes Schuhwerk ist letztendlich enorm wichtig, um die Verletzungsgefahr zu reduzieren. Die jungen Spieler können ansonsten schnell ausrutschen oder umknicken und sich dadurch verletzen.

Fazit: Auch wenn es beim Handballsport keine speziellen Kinder- beziehungsweise Jugendtore gibt, im Bereich der ersten Altersklassen F- und E-Jugend wird auch beim Handball mit speziellen Toren gespielt. Die Minihandballtore haben dabei zwar eine normale Breite (drei Meter) sind jedoch statt zwei Meter lediglich 1,60 m hoch. Diese Höhenreduzierung wird durch die Anbringung von speziellen Vorrichtungen erreicht. Für die sich noch im Wachstum befindenden Kinder ist es wichtig, dass sie sich erst einmal auf das Erlernen von Grundtechniken sowie das Zusammenspielen als Mannschaft konzentrieren können. Insbesondere für die Torhüter wäre es absolut unverhältnismäßig, wenn sie von Beginn an in einem zwei Meter hohen Tor stehen würden.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

In welchen Sportarten benötige ich Hürden zum Trainieren?

Wie hoch sind die Hürden beim Hürdenlauf?

Wie schwer sind Hantelscheiben?

Was ist Kältespray?

Nach oben
;