Home  » Fussball » Handballtor

Handballtor

Das Runde muss ins Eckige – das ist eine alte Fußball-Phrase, die aber auf zahlreiche andere Sportarten auch noch zutreffen. Fußballtor, Handballtor, Eishockeytor – es gibt viele verschiedene Tore.

Tore sind das Salz in der Suppe beim Fußball. Wer mehr erzielt hat gewonnen. Und auch das Handballtor ist in seiner Sportart das begehrte Gehäuse, wo es darum geht, den Ball zu versenken. Ein Handballtor ist natürlich etwas kleiner als ein Fußballtor. Dafür dürfen die Spieler ja auch werfen und fliegen dem Torwart, der im Handballtor steht, immer wieder entgegen. Im Handballtor zu stehen ist deshalb sicherlich nicht einfacher, als es für den Torwart beim Fußball ist.

Ein Handballtor oder sogar Handballtore sind in jeder Schulturnhalle zu finden. Die kleinen Tore sind ideal für den Sportunterricht und können dabei auch mit allen Sportarten kombiniert werden. Im Schulsport haben auch Kinder kein Problem Fußball auf das Handballtor zu spielen.

Handballtor mit Holzrahmen

Es gibt dabei die verschiedensten Handballtore. Ein Handballtor hat normalerweise einen Holzrahmen, doch es gibt auch viele andere Ausfertigungen. Das normale Handballtor ist drei Meter Breit und zwei Meter hoch. Der Torrahmen muss ein Rechteck bilden. Verbunden wird das Handballtor mit Torpfosten und Querlatte. Diese sind zumeist aus Holz, in den letzten Jahren aber auch vermehrt aus Leichtmetall. Die Kantenlänge beträgt acht Zentimeter. Ein Handballtor muss sich bei den Pfosten farblich von der Hintergrundfarbe der Halle absetzen. Deshalb sind sie zumeist in den Farben rot und weiß oder rot und schwarz gehalten. Natürlich hat jedes Handballtor sein Tornetz. Diese müssen so befestigt sein, dass der Ball nach einem Wurf ins Tor auch im Tor bleibt und es nicht zu einem sogenannten Phantomtor kommen kann – ob von innen oder außen.

Vor einem Handballtor befindet sich auf dem Spielfeld beim Handball der Torraum. Dieser besteht aus einem Viertelkreis mit einem Radius von sechs Metern. Der Torraum darf von Feldspielern nicht betreten werden. Spieler, die einen Ball im Torraum erreichen wollen, müssen vor dem Torraum abspringen und den Ball nur in der Luft berühren.

Auf den Seiten von Teamsportbedarf.de gibt es zahlreiche Utensilien für den Handballsport. Neben einem Handballtor gibt es auch Bälle, Markierungshemdchen, Markierungsleibchen, Lektüre zur Taktik beim Handball. Auch weitere interessante Bücher zur Koordination, wie Koordinationsspiele oder Fangspiele, sind vorhanden. Es gibt einfach alles rund um den Handball.

Auch Dinge, die im Drumherum einer Handballmannschaft nicht fehlen dürfen, sind auf diesen Seiten zu finden. Eine Verbandstasche sollte nie fehlen, es gibt sogar Trikotsätze, Hinweise wie man ein Jugendfußballtraining leitet, für die Passform oder die Raumaufteilung.

Netze für das Handballtor

Egal ob Handball oder Fußball – beide Sportarten sind in Deutschland extrem beliebt. Natürlich ist Fußball klar die Nummer eins, was alleine schon die Zuschauerzahlen belegen. Doch ein Sommermärchen ist in jeder Sportart möglich, was beides schon vorgekommen ist. Da waren die Handballer sogar erfolgreicher, denn im eigenen Land wurden sie Weltmeister. Deutschland wurde bei der WM im eigenen Land nur Dritter. Die Stimmung bei beiden Events war aber grandios und hat das Land geeint.

Einmal mehr hat Deutschland bei diesen beiden Weltmeisterschaften bewiesen, wie gut seine Organisation sein kann und auch welche Euphorie dieses Land auslösen kann.

Galt Deutschland immer als sehr reserviert, hat sich dieses Bild durch die WM im eigenen Land bei beiden Sportarten grundlegend geändert. Auch im Ausland wird Deutschland nun ganz anders betrachtet. Durch solche Großereignisse ist das auch machbar. Und wenn das ganze Land mitfiebert und sich in dieser Dimension präsentiert, ist das auch die logische Folge.

Zu sehr möchte man aber auch nicht vom Thema abweichen. Handball und Fußball sind die mit Abstand beliebtesten Sportarten in Deutschland. Auch deshalb gibt es bei Teamsportbedarf.de reichlich Artikel zu diesen beiden Sportarten. Sowohl direkt für beide Sportarten, aber auch für das Drumherum, für die Orga, die Versorgung und quasi belanglose Dinge, die aber dennoch immens wichtig sind.

Was wäre das Handballtor ohne das Netz, oder das Spiel an sich ohne den passenden Ball. Es würde nicht funktionieren. Dank des reichhaltigen Angebots von Teamsportbedarf.de muss sich darüber aber niemand mehr Gedanken machen. Vom Tape über Markierfarbe, bis hin zu Markierungsleibchen und vielen, vielen weiteren Dingen, die man immer gebrauchen kann oder einem die favorisierte Sportart vereinfachen.

Was bringen einem 20 neue Bälle, wenn man nicht das passende Netz oder den passenden Ballsack dazu hat. Auf diesen Seiten finden sie immer das passende führ Ihren Bedarf. Auch deshalb ist die Seite so beliebt bei vielen Mannschaften in Deutschland und auf der ganzen Welt. Es gibt immer wieder Lösungsvorschläge und Ansätze. Manchmal wundert man sich auch, was es denn alles für Dinge gibt, mit denen man gar nicht gerechnet hat. Diese Seiten sind deshalb auch immer für Überraschungen gut. Es gibt immer etwas zu verbessern. Mit dieser Einstellung geht auch Teamsportbedarf an die Sache heran und möchte seine User immer wieder mit Neuerungen im Sortiment verwöhnen. Stillstand ist Rückschritt, das gilt für das Sortiment und auch für unsere Lieblingssportarten Handball und Fußball.

Nach oben
;