Sind Sporttapes bei Schulterverletzungen sinnvoll?

Schulterverletzungen können die Folge von Haltungsschäden oder Verspannungen sein – entstehen jedoch auch häufig durch ruckartige Bewegungen bei sportlichen Aktivitäten. In all diesen Fällen kann Kinesiologie Tape sehr hilfreich zur Bekämpfung der Schmerzsymptome und Entlastung der betroffenen Region sein. Denn mittels eines solchen Sporttapes lassen sich vielfältige Beschwerden bekämpfen, die auf Verletzungen und Probleme im muskulären Bereich zurückzuführen sind. 

Die Wirkungsweise der Sporttapes

Die hauptsächliche Wirkung von einem klassischen Sporttape besteht darin, dass es die betroffene Schultergegend schützend abdeckt und gleichzeitig durch seinen vergleichsweise starren Aufbau ruhig stellt. Das kann im Einzelfall zwar bereits völlig ausreichend sein. In vielen Fällen jedoch haben Kinesiologie Pflaster eine bessere Wirkung, weil sie neben dem Schutz der verletzten Areale aktiv zur Besserung der Beschwerden beitragen. Dieser Effekt basiert auf dem elastischen Charakter der Kinesiologie Tapes: Da die Tapes in Längsrichtung elastisch gestaltet sind, üben sie ständig einen sanften Zug auf die Muskulatur aus und schränken die Bewegungsfreiheit der Schulter nicht ein. Diese wird dadurch gelockert und entspannt. Auch der Gewebestoffwechsel soll durch die Spezialpflaster angeregt werden. Damit derartiges Tape auf der Schulter optimal wirken kann, muss es jedoch sehr korrekt aufgeklebt werden. Laien sollten sich dabei an fachkundiger Anleitung orientieren.

Anleitung zum richtigen Tapen mit Kinesiologie Tape

Das Tapen sollte nicht in Eigenregie sondern durch eine zweite Person durchgeführt werden. Die richtige Verwendung der Kinesio Pflaster beginnt mit der Form des Tapes. Zum Tapen der Schulter sollten Tapestreifen in der Form eines „Y“ verwendet werden. Diese sind entweder als vorgefertigte Streifen erhältlich oder können selbst von einer Rolle des Sporttapes abgeschnitten werden. Dazu einen ca. 20 cm langen Streifen von einer Seite her mittig einschneiden – ca. 15 cm tief. Wer die Tapes selbst anfertigt, sollte jedoch beachten, die Basis des Streifens auf ca. 4 cm nicht einzuschneiden und vor dem Aufbringen die Ecken des Pflasterstreifens abzurunden.

Wichtig für die Vorbereitung ist auch, die Haut an der betroffenen Stelle gründlich zu säubern. Es dürfen kein Schmutz und Fett (also keine Körperöle, Lotions oder ähnliches) auf der Haut sein, damit das Tape optimal haften kann. Anschließend muss der Ansatz des Deltamuskels lokalisiert werden. Er dient zum Anheben des Oberarms und führt vom Schlüsselbein über das Schulterblatt. Die Basis des Kinesiologie Tape Streifens sollte dann unterhalb des Muskels angeklebt werden – also auf den Oberarm, ca. 6 cm unterhalb der Schulter. Der Punkt, an dem sich der Streifen teilt, sollte idealerweise unter dem Ansatzpunkt des Deltamuskels liegen. Beim Ankleben ist es wichtig, das Tape gut anzureiben, denn dadurch wird der aufgebrachte Kleber aktiviert. 

Ist die Basis aufgeklebt, wird der Arm mit nach vorn weisenden Handflächen leicht nach hinten geführt und der obere „Arm“ des „Y“ entlang der Schulter, d.h. entlang des Verlaufs des Deltamuskels angeklebt. Danach wird der Arm nach vorn geführt – und in diesem Moment sollte das bereits aufgeklebte Tape Wellen werfen. Bei nach vorn geführtem Arm wird dann der zweite Teil des Streifens entlang des unteren Verlaufs des Muskels festgeklebt. Die Enden der beiden Arme des Tape-Streifens müssen aufeinander treffen und dürfen sich gern etwas überlappen. 

Erspart das Kinesio Tape den Arztbesuch?

Kinesiologie Tape sollte, wie alle Arten von Sporttape, nur unterstützend angewendet werden, um die Beweglichkeit eines schmerzenden Muskels zu verbessern. Es kann bei länger anhaltenden Beschwerden jedoch nicht den Gang zum Sportarzt ersetzen. Beim Tapen der Schulter sollte nach 3-5 Tagen eine deutliche Besserung eingetreten sein. Ist das nicht der Fall, sollte unbedingt ein Mediziner zu Rate gezogen werden. Bei tiefer im Muskel liegenden Verletzungen beispielsweise lässt sich durch die relativ oberflächliche Wirkungsweise des Kinesiologie Tapes kaum eine heilsame Wirkung erzielen, beziehungsweise ist der Effekt nicht ausreichend, um das Problem zu beheben. Für Sportler ist Kinesio Tape jedoch in vielerlei Hinsicht bei oberflächlichen Beschwerden und verspannungsbedingten Muskelverhärtungen hilfreich – vor allem, weil dadurch den Ansatz der Therapie durch Bewegung aufgegriffen wird: Statt Ruhigstellung eines schmerzenden Muskels wird dieser gezielt und mit Unterstützung des Sporttapes in Bewegung gehalten. Immer mehr Therapeuten und Ärzte folgen diesem Ansatz – auch bei verbreiteten Beschwerdebildern wie Rücken- oder Nackenschmerzen.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Sind Sporttapes bei Oberschenkelverletzungen sinnvoll?

Sind Sporttapes bei Rückenverletzungen sinnvoll?

Sind Sporttapes bei Armverletzungen sinnvoll?

Kann ich neben dem Krafttraining noch anders Muskeln aufbauen?

Nach oben
;