Was ist die Luxury Tax im US-Sport?

Die Luxury Tax ist eine finanzielle Sonderabgabe für Teams in der NBA, welche die Gehaltsobergrenze, den sogenannten Salary Cap, überschreiten. Die Gehaltsobergrenze pro Team soll verhindern, dass eine Mannschaft sich alle Stars der Liga holen kann. Das ist in der NBA zwar theoretisch möglich, aber durch die Luxussteuer irgendwann einfach unrentabel.

Der Salary Cap im amerikanischen Profisport

In mehreren amerikanischen Profiligen gibt es einen Salary Cap. Dabei gehen aber die Verantwortlichen jeder League unterschiedlich mit dieser Gehaltsobergrenze um. Im American Football bei der NFL ist diese Obergrenze sehr rigoros. Es gibt keine Ausnahmen bei der finanziellen Obergrenze. Jedes Team hat immer 53 aktive Spieler sowie einige inaktive Reservespieler, die teilweise auf der Verletztenliste stehen. Die Summe der Gehälter von all diesen Spielern darf maximal so hoch sein wie die Gehaltsobergrenze.Auch beim Eishockey in der NHL, der National Hockey League, ist diese Regelung gültig. Das gesamte Team inklusive der inaktiven und verletzten Spieler darf mit allen Gehältern maximal an die Gehaltsobergrenze kommen.In der NBA hat die Verbandsspitze dagegen eine andere Lösung gefunden.

Die Gehaltsobergrenze und die Luxussteuer in der NBA

Laut Vertrag der Liga mit der Spielergewerkschaft wird die Gehaltsobergrenze entsprechend der Einnahmen der kompletten Liga jedes Jahr neu definiert. Dabei kann es durchaus vorkommen, dass dieser Betrag nicht immer weiter steigt, sondern auch mal sinkt oder auf dem gleichen Niveau bleibt wie in der vorherigen Saison. In dieser Regelung gibt es schon seit den 1980er Jahren einige Ausnahmen, welche die strikte Abriegelung der Gehaltsliste vorsieht. Den Anfang machte die "Larry Bird Regel". Damals hätten die Boston Celtics ihren eigenen Superstar Larry Bird bei einem neuen, hochdotierten Vertrag nicht mehr im Team halten können. Daher wurde die Ausnahme geschaffen, dass Teams ihre eigenen Spieler trotzdem einen so hohen Vertrag anbieten dürfen, wenn er mindestens drei Jahre bei diesem Team gespielt hat.

Später wurde die Luxussteuer eingeführt, um diese und weitere Ausnahmeregelungen finanziell zu begrenzen. Der immer größer werdende TV-Markt machte es möglich, dass die Teams aus den großen Metropolen wie New York, Chicago oder Los Angeles immer reicher wurden, während Teams aus den kleinen TV-Märkten wie Milwaukee, Minnesota oder San Antonio immer größere Schwierigkeiten bekommen hätten. Als Instrument des finanziellen Ausgleichs wurde die Luxury Tax in den Tarifvertrag eingebaut. Diese Luxussteuer sieht vor, dass jedes Team, das mit ihren Verträgen die Gehaltsobergrenze der Liga überschreitet, einen bestimmten Betrag zusätzlich an die Liga überweisen muss. Dieses Geld wird dann auf alle anderen Teams verteilt, welche die Gehaltsobergrenze nicht überschreiten. Die generelle Bestrafung der Luxury Tax liegt seit der Saison 2013/14 bei mindestens 1,50 Dollar für jeden Dollar, den das Team über der Gehaltsobergrenze liegt. Ein einfaches Beispiel: Die Gehaltsobergrenze pro Team liegt bei 50 Millionen Dollar pro Saison für alle Spieler. Nun hat ein Team Verträge für 54 Millionen Dollar Gehälter abgeschlossen. Dann müsste das Team für den über die Gehaltsobergrenze gehenden Betrag von 4 Millionen Dollar weitere 6 Millionen Dollar als Luxury Tax an die Liga abführen.In Wirklichkeit ist diese Regelung aber noch komplizierter. Denn es existiert eine Staffelung nach zwei Kategorien. Erstens ist entscheidend, wie hoch die Überschreitung der Gehaltsobergrenze ist. Zweitens gibt es noch den erhöhten Steuersatz für alle Teams, welche den Salary Cap in den vergangenen vier Jahren jeweils überschritten haben. Die normale Luxury Tax für eine Überschreitung bis 5 Millionen Dollar liegt bei 1,50 Dollar. Der erhöhte Steuersatz bei permanenter Überschreitung des Salary Caps wäre bei diesem Betrag dann 2,50 Dollar. Bei einem Betrag zwischen 5 und 10 Millionen Dollar ist der normale Steuersatz 1,75 Dollar und der erhöhte Steuersatz wären dann 2,75 Dollar. Die dritte Spanne liegt zwischen 10 und 15 Millionen Dollar. Hier liegt der normale Steuersatz bei 2,50 Dollar und der erhöhte Steuersatz bei 3,50 Dollar. Die höchste Spanne existiert zwischen 15 und 25 Millionen Dollar mit Beträgen von 3,25 Dollar als Normalsteuersatz und 4,25 Dollar als erhöhter Steuersatz.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Wie lange dauert ein Eishockeyspiel mit Pausen?

Wie berechnen sich Ablösesummen im Amateurbereich beim Fußball?

Wie groß muss ein Fußballfeld mindestens sein?

Wie groß muss ein Fußballfeld mindestens sein?

Nach oben
;