Was versteht man unter der dritten Halbzeit?

Die dritte Halbzeit bezieht sich – zumindest meistens – nicht auf den Sport. Im Fußball ist eine dritte Halbzeit zwar sportlich möglich, wenn es im Pokal in die Verlängerung geht. Dann stehen nämlich zwei weitere Halbzeiten über jeweils 15 Minuten auf dem Programm. Doch ein Fan bezieht die Bezeichnung dritte Halbzeit nicht auf den Fußball, sondern meint damit die Feier danach. Die sogenannte dritte Halbzeit gehört den Fans in einer Kneipe oder einem anderen Treffpunkt, wo der Sieg gefeiert werden soll.

Auch bei den Hooligans ist die dritte Halbzeit ein fester Begriff. In der dritten Halbzeit messen sie ihre Kräfte mit den Hools der anderen Vereine. In Halbzeit eins und zwei werden sportlich die Kräfte gemessen, dann fliegen die Fäuste und der Sieger dieser äußerst bedenklichen Zusatz-Halbzeit soll ermittelt werden.

Der Ausdruck dritte Halbzeit ist in der Fanszene ein gängiger Begriff. Er bezieht sich unter den sogenannten Problemfans auf ihr ganz persönliches Duell mit den gegnerischen Fans, die ebenfalls auf solch einen Vergleich der Stärke aus sind. Zumeist werden bereits im Vorfeld bestimmte Treffpunkte ausgemacht, wo die Dritte Halbzeit stattfinden soll. Über das Internet oder per Handy werden die Orte unter den Anführern der Hooligangruppen vereinbart. Sie treffen sich dann abseits des Sportgeländes, um der Präsenz der Polizei aus dem Weg zu gehen. Meistens werden dafür Parkplätze oder Waldstücke ausgesucht, wo es auch dementsprechende Fluchtmöglichkeiten gibt. Dabei markieren sich die verschiedenen Gruppen auch farblich, um sich bei der Dritten Halbzeit im Eifer des Gefechts auch auseinanderhalten zu können. Die goldene Regel unter den Gewaltfans ist dann eigentlich, dass in diesen Kämpfen keine Waffen zum Einsatz kommen. Die Stärke der einzelnen Gruppen sollen ausschließlich mit den Fäusten gemessen werden. Doch immer wieder wird diese Regel auch missachtet und es kommen Waffen zum Einsatz. Gerade in Italien sind diese Kämpfe oft sehr exzessiv und es kommt immer wieder zu Todesopfern.

Die Dritte Halbzeit hört sich sportlich an, doch mit dem Sinn des eigentlichen Spiel hat sie nur zu tun, wenn die Fans anschließende Feierlichkeiten damit meinen. Die Dritte Halbzeit als Schlägerei zu nutzen, bringt den Fußball nur in Verruf. Oft stellen diese Ausschreitungen ein ganzes Fußballspiel mit dem Fußballtrainer, Fußballtoren, Spieler, dem ganzen Drumherum oder der sonst allgemein friedlichen und fröhlichen Stimmung komplett in den Schatten. Leidtragende sind die Vereine, die beispielsweise nach Vergehen ihrer Fans mit Pyrotechnik empfindliche Strafen aufgebrummt bekommen. Das kann sogar so weit führen, dass der Fanblock für eine oder mehrere Partien gesperrt wird. Hinzu kommen hohe Geldstrafen.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Was ist Tiki-Taka?

Welches Land hat am meisten WM-Titel gewonnen?

Was ist ein Chancentod?

Was ist die Aufgabe eine Torrichters?

Nach oben
;