Welche Trainingshilfen sind für ein ordentliches Fußballtraining am besten?

Trainingshilfen für den Fußball sind ein sehr vielschichtiger Begriff. Unter Trainingshilfen versteht man alle Utensilien, die einem Übungsleiter die Leistung des Trainings vereinfachen. Trainingshilfen können in jeder Beziehung hilfreich sein. Denn durch die moderne Trainingstechnik mit vielen verschiedenen Varianten und daraus resultierenden Hilfen können kann jederzeit ein abwechslungsreiches Fußballtraining garantiert werden.

Geht man auf die Seiten von Teamsportbedarf im Internet, so findet man zahlreiche Trainingshilfen. Dabei sind Dinge, die man kennt, doch auch viele Geräte und Hilfestellungen, die einem Fußballtrainer das Leben vereinfachen können.

Unter Trainingshilfen kann man schon ein Ballnetz oder einen Ballsack verstehen. Dadurch muss nicht jeder Ball einzeln getragen werden, sondern man kann die gewünschte Anzahl an Kugeln geschickt verpacken und befördern. Ein Ballsack oder Netz kann vieles erleichtern. Das gilt auch für die Ballpumpe, denn was wäre ein Zeugwart oder ein Trainer ohne ein solches Gerät. Mit platten Fußbällen lässt es sich nun einmal schlecht oder gar nicht trainieren.

Trainingshilfen sind aber vor allem Dinge, die das Fußballtraining erleichtern, vereinfachen oder vielleicht sogar ein wenig beeinflussen. Natürlich könnte man es sich nun einfach machen und sagen, dass man als Fußballer eigentlich nichts anderes benötigt, als einen Ball und eine Mannschaft. Ganz plump gesagt ist das auch korrekt. Doch gerade in der heutigen Zeit können Trainingshilfen einfach enorm wertvoll sein. Dafür muss man nur auf die Seite von Teamsportbedarf.de gehen und schon geht jedem Trainer das Herz auf.

Eine Koordinationsleiter oder ein Wackelbrett sowie ein Balance Board oder Balancebrett bieten so viel Abwechslungsmöglichkeiten und Variationen im koordinativen Bereich zu arbeiten. Das möchte spätestens nach der ersten Nutzung kein Trainer mehr missen.

Und auch für das eigentliche Training gibt es so viel Material. Das kann man gar nicht alles nutzen. Man sollte sich für die Dinge entscheiden, von denen man auch überzeugt ist. Pylonen, Hürden, Stangen, Hütchen – all das gibt es in den verschiedenen Formen und Größen – je nach Bedarf. Der eine Coach benötigt große Stangen und breite Hütchen. Beim nächsten dürfen diese Dinge nicht klein und flach genug sein.

Wichtig ist aber auch, dass man sich mit diesen Trainingshilfen befasst. Was bringt einem Trainer der beste Geräteschrank, wenn er nicht weiß, was damit zu tun ist. Auch dafür gibt es bei Teamsportbedarf sogenannte Kartotheken, mit denen der Trainer genau lernen kann, wie man mit was umzugehen hat und welche Möglichkeiten es noch gibt. Jeder Übungsleiter wird staunen, was es dort für Möglichkeiten gibt. Es gibt natürlich nicht nur Trainingshilfen für das Spiel oder den Sport Fußball. Auch für die Leichtathletik, Handball, Golf und viele andere Sportarten gibt es die Hilfen - oftmals gibt es auch Überschneidungen.

 

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Was ist Fußballtraining?

Darf ein bereits ausgewechselter Spieler wieder eingesetzt werden?

Seit wann und warum gibt es Trikotnamen?

Welche Aufgaben hat ein Zeugwart?

Welche Aufgaben hat ein Sportlicher Leiter?

Nach oben
;