Wer benötigt beim Sport Pferdesalbe?

Die harmloseste Verletzung beim Sport ist der hinterher auftretende Muskelkater. Der entsteht aufgrund von kleinen und feinen Rissen in der Muskulatur, die erstaunlich heftig und auch über mehrere Tage schmerzen können. Die meisten Sportarten bringen jedoch ein wesentlich höheres Verletzungsrisiko mit sich. Deshalb ist Pferdesalbe für den Erste Hilfe Koffer neben Sporttape für praktisch jeden Sport eine sinnvolle Anschaffung – fehlen darf das Allheilmittel lediglich beim Angelsport und beim Schachturnier. Es ist deshalb wichtig im Erste Hilfe Koffer, weil das Therapeutikum sehr vielseitig und auch sehr einfach anzuwenden ist. Sogar vorbeugend lässt sich damit arbeiten. Die ursprünglich zur Behandlung von Pferden konzipierte Salbe hat einen stark kühlenden Effekt. Der beruht zum einen auf dem Verdunsten von Alkohol, der in der Salbe enthalten ist. Zum anderen meint der Körper, dass das Minzöl stark kühlt – das kennt jeder vom erfrischenden Minzbonbon auf der Zunge. Es fühlt sich an der Stelle, wo man mit Menthol in Berührung kommt, plötzlich eiskalt an. Deshalb bemüht sich der Körper, die abgekühlten Gewebebereiche, wo die Salbe aufgetragen wurde, schnell wieder zu erwärmen. Das geschieht, indem viel Blut dorthin geleitet wird. Sportler können deshalb ein Aufwärmtraining nicht durch das Auftragen der Salbe ersetzen, aber sinnvoll unterstützen. Indem stark strapazierte Muskelbereiche oder Gelenke schon vor dem Training mit Pferdesalbe behandelt werden, passiert dasselbe wie durch Aufwärmübungen: Die Muskulatur wird warm und locker, Bänder und Sehnen werden vorgewärmt und sind dann elastischer; das Gewebe wird durch die starke Durchblutung optimal mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Wer beispielsweise nach einer längeren Pause wieder mit einem Training einsteigen möchte, kann sich durch Verwendung der Salbe unter Umständen einen ersten Muskelkater ersparen oder zumindest dafür sorgen, dass der nur moderat ausfällt. Das kann jeder guten Gewissens tun, denn das Therapeutikum hat keine bekannten Nebenwirkungen – es sei denn, jemand ist gegen einen der Inhaltsstoffe allergisch.

Pferdesalbe ist bestens geeignet für alle Sportarten, bei denen es zu Muskelverletzungen kommen kann, zu Prellungen mit Blutergüssen, Zerrungen, Verrenkungen oder Verstauchungen. Die therapeutischen Effekte der in der Salbe enthaltenen Öle sind vielseitig. Sie wirkt gleichzeitig kühlend, schmerzstillend, abschwellend und entzündungshemmend. Damit ist das Pferdegel zur Behandlung der oben genannten Verletzungstypen bestens geeignet. Blutergüsse bauen sich unter ihrem Einfluss schneller ab. Zerrungen tun nicht so weh. Geschwollene Gelenke werden bald wieder schlank und entzünden sich nicht auch noch, wenn rechtzeitig die Salbe aufgetragen wird. Im Gegensatz zu vielen chemisch-synthetischen Sportgels beeinflusst die Salbe die Blutgerinnung nicht. Sie darf lediglich dann nicht aufgetragen werden, wenn Schleimhäute in der Nähe sind, also zum Beispiel im Gesicht. Die Öle könnten Schleimhäute unangenehm reizen. Außerdem muss die Haut unverletzt sein, wenn die Salbe verwendet wird. Da sie voll mit verschiedenen ätherischen Ölen ist, wäre es sehr schmerzhaft, wenn man sie auf Schürfungen oder Schnitte aufträgt. Bei allen Ballsportarten können die oben aufgezählten Verletzungstypen mit Pferdesalbe behandelt werden. Bei jeder Form von Gymnastik oder beim Turnen gehört die Salbe auch zur Grundausstattung im Erste Hilfe Kasten. In der Leichtathletik wird sie gern bei leichteren Beschwerden zur Behandlung eingesetzt. So verwenden zum Beispiel viele Läufer die Salbe, wenn sie Sehnenprobleme haben. Ob Radfahren oder Wintersport, Klettern oder Wandern – wo immer Bewegung ist, kann die Salbe weiterhelfen. Allerdings eignet sich Pferdesalbe nicht zur Verwendung bei Wassersportarten. Da sie wasserlöslich ist, wird sie sofort abgewaschen. Bei Muskelproblemen von Ruderern, Kanuten, oder Schwimmern usw. sollten Therapeuten auf Sporttape zurückgreifen – oder erst nach dem Sport Pferdesalbe benutzen. Man kann damit ruhig großzügig umgehen. Die Salbe ist preiswert, sie lässt sich nicht überdosieren. Außerdem lässt sie sich problemlos auch aus empfindlichen Geweben selbst bei niedrigen Temperaturen wieder auswaschen.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Was bringt Pferdesalbe?

Wozu benötigt ein Handballtrainer einen Notizblock?

Wozu benötigt ein Volleyballtrainer einen Notizblock?

Wozu benötigt ein Basketballtrainer einen Notizblock?

Wozu benötigt ein Eishockeytrainer einen Notizblock?

Nach oben
;