Wie groß sind Markierungshütchen?

Für den Trainingsalltag im Fußball benötigen Trainer eine gewisse Ausrüstung, um eine Trainingseinheit unter professionellen Bedingungen durchführen zu können. Viele Technik- oder auch Taktikübungen werden durch den Einsatz von Markierungshütchen oder ähnlicher Ausrüstung überhaupt erst möglich gemacht. Die Markierteller oder auch Markierkegel sind dabei eine enorm wichtige Orientierung für die Spieler. Mit Hilfe von Trainingshütchen können Fußballtrainer nahezu jede Trainingsidee umsetzen, sodass der Hütcheneinsatz wirklich große Freiheit und Flexibilität mit sich bringt. Doch wie groß sind gut geeignete Markierungshütchen? Auf welche Dinge sollte beim Hütcheneinsatz geachtet werden? Für welche Dinge können die Hütchen letztendlich im Fußballtraining eingesetzt werden?

Welche Größe haben für das Fußballtraining geeignete Hütchen?

Grundsätzlich gibt es hinsichtlich der Größe von Hütchen natürlich keine Vorgaben oder Normen. Jeder Hersteller bietet Hütchen mit unterschiedlichen Formen und Größen an, sodass letztendlich die Trainer entscheiden können, welche Hütchen sie als geeignet empfinden und welche nicht. Man kann jedoch sagen, dass Trainingshütchen hinsichtlich ihrer Größe und Form durchaus einige Kriterien erfüllen sollten, um perfekt für den Einsatz im Fußballtraining geeignet zu sein. Hütchen sollten letztendlich eine Größe von circa 5 cm und einen Durchmesser von circa 18 cm besitzen. Bei den genannten Maßen ist gewährleistet, dass die Hütchen von den Spielern gut erkannt und nicht ungewollt übersehen werden können. Bei einigen Übungen kann es jedoch sein, dass noch flachere Hütchen empfehlenswert sind. Dies macht beispielsweise dann Sinn, wenn die Möglichkeit besteht, dass der Ball regelmäßig über die Hütchen rollt. Bei derartigen Übungen sind besonders flache Hütchen mit einer Höhe von circa 2,50 cm und einem Durchmesser von beispielsweise 20 cm sehr gut geeignet. Diese Hütchen, welche häufig auch "Markierteller" genannt werden, sind auf dem Markt ebenso erhältlich wie so genannte "Markierkegel". Im Vergleich zu den Hütchen sind Markierkegel wesentlich größer und vor allem höher. Die Kegel haben durchaus eine Höhe von circa 38 cm. Die Kegel können im Training ebenfalls sehr vielseitig verwendet werden und haben dabei vor allem die Aufgabe als Halterung für Stangen zu dienen.

 Auf welche Dinge sollte beim Hütcheneinsatz unbedingt geachtet werden?

Beim Hütcheneinsatz sollte vor allem daran gedacht werden, ob es bei den jeweiligen Übungen passieren kann, dass die Bälle mit den Markierungshütchen in Berührung kommen. Sollte dies der Fall sein, so sind eher kleinere und flache Hütchen zu empfehlen, damit der Ball nicht an den Hütchen abprallt und dadurch ungewünscht abgefälscht wird. Dazu kann es natürlich sein, dass Hütchen eingesetzt werden, um ein Spielfeld zu begrenzen. In einem solchen Fall stehen die Hütchen in der Regel an allen vier Ecken des Spielfeldes und daher durchaus weit entfernt von den einzelnen Spielern. Für einen derartigen Verwendungszweck sollten natürlich eher größere Hütchen und unter Umständen auch Markierungskegel verwendet werden. Heranrollende Bälle können die Kegel auch nicht so leicht umwerfen, sodass die Kegel für den Einsatz der Spielfeldbegrenzung wirklich sehr gut geeignet sind. Unabhängig von Form und Größe sollte natürlich immer auf die Farbe der Hütchen geachtet werden. Kräftige Signalfarben wie Rot, Gelb oder auch Blau sind für den Hütcheneinsatz besonders empfehlenswert.

 Dies sind die Verwendungsmöglichkeiten von Markierungshütchen beim Training

Grundsätzlich werden Markierungshütchen oder auch Markierungskegel beim Fußballtraining verwendet, um den Spielern verschiedene Orientierungspunkte zu geben sowie das Durchführen von speziellen Trainingsübungen zu ermöglichen. Sämtliche Technik-, Lauf- und Taktikübungen können durch den Einsatz von Hütchen auf eine professionelle Art und Weise durchgeführt werden. Der Hütcheneinsatz ist dabei für sämtliche Alters- und Leistungsklassen zu empfehlen. Auch bei Trainingsspielen kommen Hütchen häufig zum Einsatz. Sie können das Spielfeld beispielsweise in unterschiedliche Zonen einteilen oder fiktive Linien ziehen, welche von den Spielern der unterschiedlichen Mannschaftsteile nicht überschritten werden dürfen. Die Einsatzmöglichkeiten von Hütchen sind sehr vielseitig, was letztendlich auch der Grund für die große Beliebtheit unter den Trainern ist.

 Fazit: Markierungshütchen sind enorm wichtig, wenn es um die Trainingsgestaltung beim Fußball geht. Die Hütchen sollten dabei, je nach Verwendungszweck, eine gewisse Größe und auch einen passenden Durchmesser besitzen. Klassische Hütchen sind beispielsweise empfehlenswert, wenn sie eine Höhe von 5 cm und einen Durchmesser von 18 cm besitzen. In manchen Fällen macht auch der Einsatz von extrem flachen Hütchen mit einer Höhe von lediglich 2,50 cm Sinn. Derartige Hütchen sind vor allem dann zu empfehlen, wenn es im Rahmen der jeweiligen Übung vorkommen kann, dass der Ball häufig über beziehungsweise gegen die Hütchen rollt.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Wie groß und schwer sind Medizinbälle?

Wie trainiert man mit einem Medizinball?

Wozu sollte man mit Minitoren trainieren?

Wer trainiert mit Minitoren?

Nach oben
;