Wann nutzt man Pferdesalbe im Handball?

Pferdesalbe hat sich in den vergangenen 30 Jahren zu einem echten Geheimtipp für viele Verletzungen entwickelt. In erster Linie war sie allerdings gar nicht für Menschen gedacht. Wie der Name schon vermuten lässt, sollten Pferde von diesem Produkt profitieren. Insbesondere solche Tiere, die speziell in professionellen Wettkämpfen sowie allgemein im Sport eingesetzt wurden, hatten mit besonderen Belastungen zu kämpfen. Ihre Sehnen und Fesseln standen bei der angedachten Behandlung im Blickpunkt. Doch schnell bemerkten Menschen, dass diese Salbe auch ihnen selbst gut tat und bestimmte Verletzungen schneller heilen beziehungsweise die störenden Begleiterscheinungen lindern konnte. Und da Verletzungen nun mal schnell im Sport passieren können, findet Pferdesalbe dort oftmals Verwendung. So darf sie in keinem Erste Hilfe Koffer fehlen. Insbesondere nicht in einem von Mannschaftsärzten eines professionellen Handball-Teams.

Das ist drin

Generell lässt sich kein festes Rezept feststellen. Demnach kann auch nicht gesagt werden: Die perfekte Pferdesalbe besteht aus den folgenden Inhaltsstoffen. Was sich allerdings bei all den verschiedenen Rezepturen herauskristallisiert hat, sind einige Ingredienzien. Neben Arnika und Menthol sind dies Kampfer und Rosmarin. Dabei handelt es sich erwiesenermaßen um Heilpflanzen, die sich über Jahrhunderte als effektiv in der Behandlung von Verletzungen erwiesen haben. Jede der Komponenten verfügt über bestimmte Effekte. Am bekanntesten ist sicherlich die kühlende Wirkung des Menthols, die sich zum Beispiel bei stark beanspruchten Füßen zu Hause zu Nutze gemacht wird. Daher finden sich Pferdesalben im Haushalt immer öfter. Dann wird aus dem erste Hilfe Koffer allerdings eher ein Erste-Hilfe-Arzneischrank.

Bei diesen Handball-Verletzungen hilft Pferdesalbe

Im Handball verletzen sich Spieler leider ebenso wie in anderen Sportarten. Dann öffnen die Mannschaftsärzte ihren erste Hilfe Koffer und holen die Pferdesalbe heraus. Sie hilft vor dem Training beziehungsweise Spiel, während des Einsatzes sowie danach. Die Inhaltsstoffe lindern nämlich beispielsweise Muskelkater. Wer demnach auf Grund eines Handballspiels über derartige Muskelentzündungen klagt, der sollte durchaus auf diese ursprünglich für Pferde gedachte Salbe zurückgreifen. Des Weiteren kann es während des Handballspielens zu Zusammenstößen zwischen Spielern kommen, die dann zu Prellungen führen. In diesen Fällen helfen Pferdesalben effektiv und beseitigen die schlimmsten Schmerzen. Dies gilt auch bei Verstauchungen, die schnell geschehen können, wenn zwei Spieler nach dem Ball greifen und mit den Händen oder Fingern zusammenstoßen. Schmerzen in den Gelenken lindern Mannschaftsärzte mit der Salbe ebenfalls gut. Selbst bei einfachen blauen Flecken kann dieses Mittel helfen.

Wie nutzen Betroffene die Salbe?

Auf der einen Seite ist es möglich, die Pferdesalbe direkt auf die entsprechende Stelle aufzutragen. Kontakt mit der Haut ist demnach kein Problem. Auf der anderen Seite nutzen sowohl Laien zu Hause als auch erfahrene Team-Ärzte im Handball die Salbe in Verbindung mit einem Sporttape. Dabei wird entweder direkt der Verband eingeschmiert oder die Haut. Dann binden Ärzte aber direkt danach das Sporttape um die Stelle und unterstützen auf diese Weise die fixierende Wirkung mit dem kühlenden Effekt. Allerdings darf die Pferde-Salbe nicht bei jeder Verletzung benutzt werden, da sonst das Gegenteil erreicht wird: eine Verschlimmerung. Vor allem Schleimhäute sollten niemals mit diesem Heilmittel in Berührung kommen. Ferngehalten werden muss die Salbe auch von offenen Wunden, die vielleicht sogar noch bluten. Im Handball entstehen durch Stürze schnell Schürfwunden. Die Salbe sollte dann aber im erste Hilfe Koffer bleiben und nicht verwendet werden.

Hilfe für die Hände

Am offensichtlichsten ist die Nutzung der Pferdesalbe natürlich an den Händen. Da dieses Heilmittel nicht nur Verletzungen wie Verstauchungen oder Prellungen behandelt, sondern auch bei starken Beanspruchungen genutzt werden darf, eignet es sich ideal für den Handballsport. Manche Spieler vertrauen dabei auf ein Sporttape oder Handschuhe, die sie dann mit der Salbe einschmieren. So lassen sich Druckstellen oder Hornhaut besser behandeln. Die Pferde-Salbe kommt in diesem Fall nicht direkt aus dem erste Hilfe Koffer zum Einsatz - sondern ganz bequem zu Hause über Nacht.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Wann trägt ein Team einen Präsentationsanzug?

Wann nutzt man Pferdesalbe in der Leichtathletik?

Wann nutzt man Pferdesalbe im Fußball?

Wann nutzt man Pferdesalbe im Volleyball?

Wann nutzt man Pferdesalbe im Eishockey?

Nach oben
;