Was ist ein Punt Returner beim American Football?

Einmal den Ball fangen und über das gesamte Spielfeld laufen. Wer den Sport des American Football liebt, dürfte diesen Traum kennen. Er kann für alle Spieler wahr werden, die z.B. die Position des Punt Returner bekleiden. Der Job ist jedoch mit Schmerzen verbunden und erfordert darüber hinaus besondere körperliche Fähigkeiten. Denn auch hier ist Schnelligkeit nicht das einzige geforderte Kriterium.

Auftakt des Angriffs

Beim American Football wird der Beginn einer offensiven Situation für eines der beiden Teams mit einem Kick begonnen. Das bedeutet, dass die eine Mannschaft das Ei besitzt, es aber sofort möglichst weit in die Zone des Kontrahenten schießt. Dafür gibt es eigens ausgebildete Spieler, die eine solche Aufgabe recht gut bewältigen können. Je weiter hinten das Ei also landet, desto mehr Raum muss der nun angreifende Gegner zurücklegen, um irgendwie Punkte zu erzielen. Während einer gesamten Partie kommt es mehrfach zu solchen Momenten, dass der Ball in dieser Form getreten wird. Das Schießen zum Auftakt eines Angriffs wird als Punt bezeichnet. Die Bedeutung kommt aus dem sehr alten englischen Sprachgebrauch und bedeutet nichts anderes, als dass das Spielgerät nach vorne gehauen wird – natürlich können die Profis heutzutage das Ei sehr präzise schießen und damit auch taktisch bereits Einfluss auf das kommende Spielgeschehen nehmen. Doch wie geht es jetzt eigentlich weiter?

Was ist ein Punt Returner?

Der Gegner, in dessen Zone der Ball geschossen wird, stellt nun mindestens einen Spieler ab, der eigens auf das Fangen des Eis fokussiert ist. Mehr noch, gelingt ihm das Manöver, so läuft er mit dem Spielgerät möglichst weit nach vorne – auf diese Weise realisiert er Raumgewinne für seine Mannschaft, die sodann aus einer besseren Position heraus angreifen kann. Im Regelfall ist es aber so, dass der flinke Returner, der natürlich schnell sein muss und daher nicht die volle Montur der Ausrüstung mit sich herumträgt, mehr oder weniger bald vom Gegner gestoppt wird. Ein solcher Tackle zeigt nunmehr die Position an, von der aus jetzt angegriffen wird. Gute Returner werden viele Yards sammeln, andere dagegen kaum nach Fangen des Balls bereits zu Boden gehen. Hier ist es aber auch von vielen Faktoren abhängig, wie optimistisch die Chancen der Aktion eingeschätzt werden dürfen.

Was geschieht nach dem Punt?

Es sind mehrere Szenarien vorstellbar, die auf das Schießen des Leders in die Zone des Kontrahenten folgen. Angesprochen wurde bereits der Return – bei ihm wird das Spielgerät aufgenommen und erneut nach vorne getragen. Denkbar wäre es auch, dass der Ball gefangen wird, ein Lauf aber wegen der nahenden Verteidiger unmöglich ist. Hier würde ein Fair Catch angezeigt, wobei die Position des Fängers den Ausgangspunkt des folgenden Angriffs symbolisiert. Manchmal aber kann der Returner das Ei gar nicht erst fangen. Es rollt oder springt dann über den Rasen – und darf jetzt auch von jenem Team aufgegriffen werden, das eben den Schuss abgab. Ebenso erhalten beide Mannschaften das Recht der Aufnahme, wenn der Fänger das Spielgerät zwar berührt, aber nicht festhalten kann. Auch hier irrt es meist entfesselt durch die Reihen. Aufgrund dieser unterschiedlichen Situationen lässt sich also nie genau vorhersagen, wie es nach dem Punt weitergeht.

Welche Spieler eignen sich als Fänger?

Im Profibereich des American Football ist es mittlerweile üblich, die Position mit einem speziell ausgebildeten Spieler zu besetzen. Dieser hat also nur wenige Einsatzminuten in einer gesamten Partie, kann aber den Ausgang derselben mit seinen Aktionen erheblich beeinflussen. Nicht unüblich ist es ebenso, dass ein Akteur gewählt wird, der bereits als Läufer – etwa als Receiver – im Kader steht. Hier hängt es oftmals von den Möglichkeiten der Vereine ab, welchen Weg sie beschreiten. Der infrage kommende Spieler muss in jedem Falle schnell, clever und mutig sein. Er sieht Lücken und springt flink in diese hinein. Da er aber ohne vollständigen Körperschutz antritt, sind seine Szenen meist mit Schmerzen verbunden. Nicht immer gelingt es ihm schließlich, den Gegnern zu entwischen. Dennoch ist die Position unter den Neuanfänger heiß begehrt. Immerhin wird der eigene Lauf von Tausenden Zuschauern im Stadion lautstark begleitet.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Was ist ein Long Snapper beim American Football?

Was ist ein Kick Returner beim American Football?

Was ist ein Cornerback beim American Football?

Nach oben
;