Was ist ein Übersteiger beim Fußball?

Tricks im Fußball sind ein wesentlicher Bestandteil um gegnerische Spieler zu täuschen und an ihnen vorbeizukommen. Doch nur wer die dafür nötige Technik beherrscht sollte auch wirklich Tricks anwenden, denn ansonsten besteht die Gefahr, dass so etwas gerne auch nach hinten losgehen kann. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Tricks lediglich ausgeführt werden, wenn diese auch wirklich beherrscht werden. Ansonsten besteht nämlich die Gefahr, dass die gegnerische Mannschaft einen Konter einleiten kann, welcher im schlechtesten Fall zu einem Gegentor führt. Wer also einen solchen Trick ausführen möchte um seine Gegenspieler zu täuschen, der sollte im Vorfeld wissen ob er diesen auch wirklich effektiv ausführen und vollstrecken kann.

Der Übersteiger - ein sehr effektives Mittel um den Gegner zu täuschen!

Einer von vielen unzähligen Tricks die es im Fußball gibt ist der so genannte Übersteiger. Dies ist ein Trick der beim Gegenspieler zur Verwirrung führen soll. Dabei führt der Ballführende abwechselnd seinen linken oder rechten Fuß über den Ball ohne diesen auch nur ein einziges Mal zu berühren. Umso schneller diese Bewegungen ausgeführt werden, umso effektiver ist dieser Trick gegenüber dem Mitspieler. Er bewirkt im erfolgreichen Fall, dass der Gegenspieler so sehr verwirrt wird, dass er in die falsche Richtung läuft bzw. auf einer Seite den Weg frei macht.

Der Übersteiger zählt außerdem zu den am meisten ausgeführtesten Tricks im Fußball. Er ist einfach auszuführen und gleichzeitig auch besonders effektiv. Die höchste Effektivität weist der Trick bei sehr hoher Geschwindigkeit auf, denn dabei ist es für den Abwehrspieler sehr schwer schnell zu reagieren. In der Bundesliga gibt es zahlreiche Spieler, die diesen Trick Spieltag für Spieltag anwenden. Meist handelt es sich dabei um Spieler, die sich auf den Außenbahnen befinden, da diese oftmals sehr lange Wege gehen müssen. Wenn man dabei auf Gegenspieler trifft, die sehr stark im Zweikampf sind, so ist ein Übersteiger ein sehr nützliches Mittel um weiterzukommen. Ein Spieler aus der Bundesliga der diesen Trick sehr gut beherrscht ist Arjen Robben. Er spielt beim FC Bayern München meist im rechten Mittelfeld und ist bekannt für seine schnellen und temporeichen Dribblings. Sehr oft ist dabei auch der eine oder andere Übersteiger zu sehen, um seine Gegenspieler zu verwirren.

Die einfache Ausführung und die mehrfache Variante

Wer diesen besagten Trick zuvor  noch nie zuvor ausgeführt hat, sollte klein anfangen. Zu allererst empfiehlt es sich die besagte Täuschung in der einfachen Variante auszuführen. Dabei wird lediglich einmalig mit dem Fuß über den Ball gegangen, sodass eine einzige Täuschung entsteht, die unter Umständen schon beim Gegner für Verwirrung sorgen kann. Wer dies bereits perfekt beherrscht, der kann sich an der mehrfachen Variante probieren, die um einiges schwieriger ist als die einfache. Dabei wird mehrfach und abwechselnd, wie bereits oben beschrieben, mit beiden Füßen über den Ball gegangen. Bei hoher Geschwindigkeit kann dies jedoch sehr kompliziert und schwer erscheinen, vor allem als Neuling auf diesem Gebiet. Auch der oben genannte Spieler, Arjen Robben, beherrscht diese Täuschung in mehrfacher Ausführung und das sogar in absoluter Perfektion. Dies macht ihn zu einer beispiellosen Waffe auf dem rechten Flügel. Auch sehr effektiv ist diese Täuschung, wenn von der Außenbahn nach Innen gewechselt werden möchte.

Fest steht jedoch, dass dies auf jeden Fall ein sehr effektives Mittel ist um andere Mitspieler zu täuschen und an Ihnen vorbeizukommen. Es erfordert jedoch sehr viel Übung bis man die hier beschriebene Übung voll und ganz beherrscht.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Was ist eine Viererkette beim Fußball?

Was ist passives Abseits im Fußball?

Was ist im Fußball eine Schwalbe?

Wen bezeichnet man im Fußball als Stehgeiger?

Welchen Spieler bezeichnet man im Fußball als hängende Spitze?

Nach oben
;