Mit wieviel Jahren darf im Volleyball ein Spieler in der Herrenmannschaft mitspielen?

Wie in vielen Sportarten gilt auch beim Volleyball: Es kommt in erster Linie nicht auf das Alter an. Man muss nicht alt oder jung sein, um bei den Herren spielen zu dürfen, sondern gut! Der Ball, die Mannschaft, das Volleyballtraining an sich, das Netz - alles trägt dazu bei, doch am Ende zählt nur die Qualität eines jeden Einzelnen.

Trotzdem ist es im Volleyball viel früher möglich, in der Herrenmannschaft zu spielen. Das ist bei den Volleyballern anders als in anderen Sportarten. Das könnte vor allem etwas mit dem nicht ganz so reichhaltigen Nachwuchs wie im Handball oder vor allem im Fußball zu tun haben. In diesen Sportarten dürfen Jugendspieler erst mit der Vollendung des 18. Lebensjahres bei den Aktiven mitspielen.

Im Volleyball sieht man dagegen des Öfteren Spieler, die bereits mit 15 oder 16 Jahren schon in der Herrenmannschaft spielen. Oftmals reicht die Qualität der Jugendlichen bereits, um schon bei den Erwachsenen mithalten zu können. Zahlreiche junge Spieler sind in den verschiedenen Ligen auch mit einem sogenannten Zweitspielrecht ausgestattet. Das bedeutet, dass sie für zwei Vereine gleichzeitig aktiv sein dürfen. Wenn sich die Spieltermine also nicht überschneiden, können sie an einem Wochenende quasi drei oder vier Partien absolvieren. Zwar muss man dabei aufpassen, den jungen Spieler nicht zu verheizen. Doch die Spielpraxis ist der andere Gesichtspunkt. Wenn ein junger Spieler in diesem Alter bereits auf höherem Niveau mehrere Spiele an einem Spieltag abspulen kann, kann er sehr viel und vor allem wichtige Erfahrung sammeln.

Gerade im Volleyball - egal ob bei den Herren oder den Damen - hat die Spielpraxis einen enorm hohen Stellenwert. Wichtig ist, dass man in den jungen Jahren schon regelmäßig spielt oder gespielt hat. Nur wer viel zu Einsatz kommt, der kann sich auch weiter verbessern. Und gerade deshalb wird auch oft die Möglichkeit eines Zweitspielrechts genutzt. Das gibt es übrigens auch im Handball für junge Spieler. Im Fußball wird es nur im Jugendbereich ermöglicht, dass Spieler ein Zweitspielrecht genießen können. Zudem ist es sehr wohl auch im Fußball möglich, dass jüngere Spieler bereits bei den Herren mitspielen dürfen. Jedoch ist dafür ein ärztliches Attest sowie das Einverständnis der Eltern nötig. Ohne diese beiden Dinge verbietet der Verband einen Einsatz eines Jugendspielers bei den Erwachsenen.

Der Volleyball - nicht zu verwechseln mit dem Beachvolleyball - ist also etwas früher dran als die anderen Sportarten. Immer wieder tauchen sehr junge Spieler in den Herrenmannschaften auf. Oftmals kommen diese jungen Nachwuchstalente aus Internaten, wo sie noch mehr und intensiver den Sport betreiben und erlernen können.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

Was muss ich tun, wenn ich Wasser im Ohr habe?

Was und wie kann ich im Training mit einem Deuserband machen?

Was sind Bundesjugendspiele?

Nach oben
;