Wie trägt man Rasenmarkierungsfarbe auf Sportplätzen auf?

Rasenmarkierungsfarbe sorgt bei vielen Mannschafts- und Ballsportarten dafür, dass ein Spielfeld gemäß den geltenden Kriterien und Voraussetzungen bespielbar ist. Mit Hilfe von Markierungsfarbe beziehungsweise Sportplatzkreide, je nachdem ob Kunst- oder Rasenplätze markiert werden sollen, wird die Linierung eines Spielfeldes sichtbar gemacht. Hierbei geht es um das allgemeine Spielfeld, beim Fußball beispielsweise um die Außenlinien und die Mittellinie, aber auch um wichtige Markierungen wie den Mittelkreis oder die Elfmeterpunkte. Wie die genaue Linierung aussieht, dass sieht natürlich von Sportart zu Sportart anders aus. Fakt ist jedoch, dass die Spielfeldmarkierung zur Gewährleistung eines reibungslosen Spielbetriebs für die Spieler sowie den Schiedsrichter von enorm großer Bedeutung ist. Doch wie wird Rasenmarkierungsfarbe auf einem Sportplatz aufgetragen? Welche Dinge sind bei Kauf und Nutzung von Markierungsfarbe zu beachten?

So funktioniert die Sportplatzmarkierung mit Hilfe von Markierungsfarbe

Grundsätzlich wird die Aufgabe der Sportplatzmarkierung bei nahezu jedem Amateur- und natürlich Profiverein von einem Platzwart übernommen. Der Platzwart kümmert sich natürlich nicht händisch um die Linierung des Spielfeldes, sondern setzt in der Regel einen so genannten "Markierwagen" ein. Markierwagen sind "Fahrzeuge", welche speziell für den Einsatz auf Rasen- und Sportplätzen hergestellt werden. Ähnlich wie beim Rasenmähen, wird der Markierwagen dabei über den Sportplatz geschoben. Beim Thema Markierwagen muss zwischen unterschiedlichen Markierarten unterschieden werden - der Trocken- sowie der Nassmarkierung. Je nachdem, ob flüssige und eher moderne Rasenmarkierungsfarbe oder klassische Sportplatzkreide verwendet werden soll, ist eine der beiden Markiervarianten zu empfehlen. Wie intensiv und umfangreich die Arbeit der Sportplatzmarkierung ausfällt, hängt natürlich stets mit der Beschaffenheit des Spielfeldes und dem Zustand der vorherigen Markierung zusammen. Soll ein Spielfeld komplett neu markiert werden, so muss der Platzwart einige Male über die Linien fahren, damit sie auch auf Dauer gut sichtbar bleiben. Soll eine vorhandene Linierung lediglich nachgezogen werden, so ist es häufig bereits ausreichend, wenn der Platzwart eine "Runde" mit seinem Markierwagen dreht.

Diese Dinge sollten bei Kauf und Verwendung von Rasenmarkierungsfarbe beachtet werden

Bei Kauf und Nutzung von Markierfarbe beziehungsweise Sportplatzkreide sollten natürlich einige Dinge beachtet werden, damit später auch eine wirklich qualitativ hochwertige Sportplatzmarkierung möglich ist. Zuerst einmal sollte die Markierfarbe natürlich eine gewisse Qualität aufweisen. Es ist wichtig, dass die Farbe eine gute Deckkraft besitzt, sodass sie beispielsweise auf einem eher dunkleren Kunstrasenplatz auch wirklich gut erkannt werden kann. Die Farbe sollte damit möglichst leuchtend und sogar etwas strahlend sein. Farblich ist es so, dass für die Linierung vor allem die klassische Farbe Weiß, aber auch Farben wie Gelb, Rot oder Blau zu empfehlen sind. Ein darüber hinaus sehr wichtiger Aspekt ist die Wetterresistenz. Es ist wichtig, dass die Markierfarbe auch bei Wind und Wetter ersichtlich bleibt und dass sie auch bei Regen beziehungsweise einem nassen Rasen aufgetragen werden kann. Bei der klassischen Sportplatzkreide ist es dazu wichtig, dass die Kreide auf dem Rasen haften bleibt. Es darf in diesem Zusammenhang natürlich nicht passieren, dass die Kreide während eines Spieles vom Wind weggeweht wird. Hierdurch könnten sich die Linien während eines Spieles schließlich ungewollt verändern, was einen reibungslosen Spielbetrieb natürlich beeinträchtigen würde. Bei der Nutzung der Markierungsfarbe beziehungsweise Sportplatzkreide ist Gründlichkeit natürlich das A und O. Die Linierung sollte möglichst gerade gezogen werden, sodass der zuständige Platzwart sehr genau und mit einer ruhigen Hand ans Werk gehen muss. Dazu ist es natürlich wichtig, dass Linierung sowie sämtliche Markierungen die korrekten Abstände und Abmessungen haben, welche im Regelwerk der jeweiligen Sportart festgeschrieben wurden.

Fazit: Rasenmarkierungsfarbe ist bei vielen Sportarten von unglaublich großer Bedeutung, denn erst durch den Einsatz von Markierfarbe kann der Spielbetrieb auf einem Sportplatz mit Kunst- oder Naturrasen möglich gemacht werden. Die Markierfarbe oder auch Sportplatzkreide wird dabei zur Linierung und Einzeichnung sämtlicher wichtiger Spielfeldmarkierungen verwendet. Beim Auftragen wird im Amateur- und natürlich im Profibereich auf den Einsatz von Markierwagen gesetzt. Mit einem Markierwagen, welcher ähnlich wie ein Rasenmäher über den Platz geschoben wird, ist eine qualitativ hochwertige und professionelle Sportplatzmarkierung möglich. Beim Einsatz des Markierwagens sollte darauf geachtet werden, dass möglichst gerade und saubere Linien gezogen werden. Dazu müssen natürlich viele Abstände und Abmessungen eingehalten werden, welche im Regelwerk der einzelnen Sportarten stehen.

Andere Fragen, die Dich interessieren könnten:

In welchen Sportarten benötigt man Rasenmarkierungsfarbe?

Was sind Markierungshütchen?

Wofür benötigt man Markierungshütchen?

Wie groß sind Markierungshütchen?

Wie trainiert man mit einem Medizinball?

Nach oben
;