Physio & Fitness | Teamsportbedarf.de

Physio & Fitness

 

Physio und Fitness – die Schlüssel zu einem leistungsfähigen Körper

 

 

Fitness und Regeneration sind das A und O für jeden Fußballspieler. Durch ein gezieltes Fitness-, Kraft- und Ausdauertraining wird der Körper optimal auf die hohen Belastungen im Fußball vorbereitet. So kann man bereits im Vorfeld Verletzungen durch Überbelastung vorbeugen. Dabei spielt auch die Regeneration eine große Rolle. Physiotherapie unterstützt dabei, den Muskel- und Sehnenapparat zu entspannen und zu stärken. Für viele regenerative Maßnahmen ist noch nicht einmal ein Physiotherapeut nötig. Ob Foam Rolling, Mobilisation oder Stretching – als Trainer ist es elementar, seinen Spielern zu vermitteln, wie sie ihren Körper selbst hegen und pflegen können, um eine maximale Leistungsfähigkeit zu erhalten.

 

 

Welche Arten von Trainingshilfen für Physio und Fitness gibt es?

 

Trainingsgeräte für verschiedenste Schwerpunkte

Ganz gleich, welcher Körperbereich und welche Muskelgruppen oder Fähigkeiten trainiert werden sollen – mit den vielseitigen Trainingsgeräten von Teamsportbedarf gelingt es. Ob Medizinbälle mit passendem Zubehör wie z. B. Schleudergurte, vielseitig einsetzbare elastische Bänder oder Trainingsgurte – die Auswahl ist grenzenlos. Und das passende Zubehör z. B. zur Befestigung oder zum Transport finden Sie ebenfalls bei Teamsportbedarf.

 

Volle Power mit Power-Bungee-Gurten

Besonders vielseitig sind vor allem Power-Bungee-Gurte. Sie eignen sich nicht nur für ein Sprint- und Schnellkrafttraining, sondern auch für Reaktionstraining, Wurf- und Schusskraft, Kräftigung der Arme, der Rückenmuskulatur und des Oberkörpers bis hin zum Torwart- und Einwurftraining. 


Sixpack und Rumpfstabilisation

Der Bauchmuskeltrainer unterstützt, wie der Name schon sagt, beim Training der geraden und schrägen Bauchmuskulatur. Nicht nur fürs optisch schöne Sixpack, sondern auch zur Stabilisierung von Rumpf und Oberkörper, was für lauforientierte Sportarten wie Fußball natürlich sehr wichtig ist. 

 

Vorsorge für den Torwart

Mit einem Fingertrainer werden nicht nur die Finger, sondern gleich die ganze Hand gekräftigt. Das kleine, aber feine Gerät ist von elementarer Wichtigkeit für den Torwart und hilft ihm dabei gegen Verletzungen der Hand vorzubeugen. Denn was wäre die beste Mannschaft ohne ihren Goalkeeper. 

 

 

Mehr Balance im Training

Hier finden Sie alles, was es zum Thema Balance und Koordination gibt, ob Balance Boards alias Wackeltrainer, Balance Pads und Balancekissen oder Koordinationswippen. 

 

Hanteln, Laufgewichte und Gewichtswesten

Sie möchten Ihren Körper mit Hanteltraining gezielt in Form bringen und die Kraftausdauer steigern? Hier haben Sie die ganze Auswahl: Ob Kettlebell Kugelhanteln oder Vinyl Kurzhanteln. Laufgewichte bzw. Gewichtsmannschetten gibt es gleich auch als Mannschaftssets. Funktionelle Gewichtswesten für den Oberkörper runden das Portfolio ab.

 

Weitere vielseitig einsetzbare Trainingsgeräte

Viele moderne Trainingsgeräte wie etwa der Pilates Ring, das Steppbrett oder die Fitnessrolle lassen sich besonders vielseitig einsetzen. Natürlich darf auch die Gymnastikmatte als wichtiges Basiselement für alle Trainingsübungen am Boden nicht fehlen. Wussten Sie schon? Auch mit Seilen lassen sich die verschiedensten Schwerpunkte trainieren: Ob Springseile, Speedropes oder Schlingentrainer – hier finden Sie eine große Auswahl vom Basic- bis zum Profiseil. Wissen Sie eigentlich was Plyotraining ist? Beim Plyo Training wird die Muskulatur mit Sprungbewegungen besonders effektiv stimuliert. Das sorgt für schnelle Trainingserfolge und regt den Stoffwechsel an. Starten Sie gleich durch mit den Plyosoft-Boxen von Teamsportbedarf. Sie wollen es lieber etwas ruhiger angehen lassen? Kein Problem. Nutzen Sie den Yogablock für zielgerichtete Yogaübungen, um gleichzeitig Ihre Körperspannung und Balance zu stärken.

 

Anleitungen für effektives Fitnesstraining

Sie möchten erfahren wie Sie effektiv Ihren Körper stärken? Die Trainingsanleitungen von Teamsportbedarf eröffnen Ihnen nahezu grenzenlose Möglichkeiten, ganz gleich, ob es um Einzel- oder Teamtraining geht. Nutzen Sie beispielsweise das Trainingsbuch, die Trainingskarthotek und die DVD rund um das Training mit dem Medizinball und entdecken Sie wie vielseitig sich das vergleichsweise einfache Trainingsgerät einsetzen lässt. Auch zu den Power-Bungee-Gurten finden Sie eine Trainings DVD mit unzähligen Übungsmöglichkeiten für die ganze Fußball-Mannschaft. Um das Training mit Vinyl Kurzhanteln effektiv zu gestalten, eignet sich das Trainingsposter. Einfach schnell im Gym aufgehängt und jeder kann es nutzen. Sie möchten Auskunft darüber erhalten, wie effektiv das Training der letzten Wochen und Monate gewesen ist? Mit dem Shuttle-Run-Test können Sie mit Ihrer Mannschaft selbst einen Leistungstest durchführen. Dieser lässt sich mit wenig Aufwand und ohne hohe Kosten umsetzen. Das nötige Equipment, auch als Komplettset, finden Sie bei Teamsportbedarf.
Nützliche Physio-Trainingshilfen zur Vorbeugung und Regeneration

Teamsportbedarf bietet Ihnen vielseitige Igelbälle und Massagebälle in verschiedenen Größen. Dabei handelt es sich um kleine bunte und genoppte Bälle, die zum Wohlbefinden beitragen und zur Linderung von Beschwerden oder zu deren Vorbeugung im therapeutischen Bereich eingesetzt werden. Dazu gibt es praktische kleine Übungen mit dem Igelball, die überall durchgeführt werden können. Sie lassen sich selbst in den beruflichen Alltag einbauen. Wer stundenlang in starrer Sitzhaltung vor dem PC sitzt, profitiert beispielsweise von kurzen Lockerungsübungen zwischendurch. Schließlich findet ein Igelball in jeder Schreibtischschublade Platz.

Was bringen Igelbälle?

Massage- oder Igelbälle dienen vor allem zur lokalen Steigerung der Durchblutung und Anregung des Kreislaufs. Zudem können sie steife Gelenken, die durch Verletzungen, einseitige Bewegungen oder falsche Belastung entstanden sind, wieder beweglicher machen. Durch die Massage mit einem Igel- oder Noppenball wird die massierte Körperstelle stimuliert und aktiviert. Dadurch kommt es zu einer verbesserten Durchblutung, zur Anregung des Kreislaufs und zur Lockerung von Verspannungen.

Verschiedene Größen und ihre Einsatzgebiete

Igelbälle unterscheiden sich sowohl in ihrer Größe als auch in der Ausführung. Je nach Art der Noppung wird ein unterschiedlicher Massageeffekt erzielt. Die Ballgröße entscheidet über das jeweilige Einsatzgebiet. So können mit einem Igelball oberflächliche, aber auch tiefere Muskelpartien angesprochen werden. 

Kleine Igelball-Modelle für Finger- und Fußübungen

Die kleinsten Igelbälle besitzen einen Durchmesser von etwa 5 Zentimetern. Sie eignen sich bestens für Finger- oder Fußübungen. Meistens besitzen kleine Igelbälle eine höhere Noppung als größere, da diese sich ergonomisch an Handinnen- und Fußflächen sowie Zwischenfingerbereiche anpasst. Die Oberfläche des Balles und seine Noppen sind entsprechend dem Material eher hart oder weich, sodass der Massageeffekt variiert. 

Mittlere Modelle für die Handflächen

Igelbälle mit einer Größe zwischen 7 und 10 Zentimetern werden am häufigsten verwendet. Die Noppung des Balls kann stark, mittel oder schwach sein. Sie kann für einzelne Übungen individuell gewählt werden, um den gewünschten Massage- oder Greifeffekt zu erzielen. Dabei kommt es eben darauf an, ob mehr Wert auf einen guten Grip des Balles in der Handfläche gelegt wird oder ob der Massageeffekt besonders hoch sein soll.

 

Große Modelle für den ganzen Körper

Große Igelbälle eignen sich auch für sportliche Übungen des gesamten Körpers. Mit ihnen lassen sich Gleichgewicht und Bewegungsabläufe koordinieren, Ungleichgewichte in der Muskulatur beheben und Verspannungen lösen. Diese Igelbälle haben einen Durchmesser von 60 Zentimetern bis zu einem Meter. Der Vorteil gegenüber einem Gymnastikball, speziell für Neueinsteiger und ungeübte Sportler, besteht darin, dass ein Igelball beim Drauflegen nicht wegrutschen kann. Die Noppung sorgt für den nötigen Grip.

Innovative Igelball-Varianten

Mittlerweile gibt es multifunktionelle Igelbälle in den verschiedensten Varianten, z. B. den Igelball Massageroller oder den innovativen, wie eine Erdnuss geformten Peanutball, der für verschiedene Einsatzzwecke geeignet ist. 

Selbstmassage mit dem Faszienball

Neben dem klassischen Igelball ist auch der Faszienball ein beliebtes Hilfsmittel zur punktuellen Selbstmassage. Er ist vielseitig einsetzbar und funktioniert gleichzeitig als Massageball und als Trainingsgerät. Bei der Behandlung konzentriert man sich auf die Triggerpunkte, die zu unterschiedlichen Beschwerden führen können, etwa muskuläre Verspannungen oder Kopfschmerzpunkte. Dabei kann der Faszienball nicht nur im Nacken- oder Rückenbereich, sondern auch an den Waden oder am Gesäß angewendet werden. Neben der Massage von verspannten Muskeln dient der Ball auch der Lockerung der Faszien, die bei Verklebungen zu Schmerzen führen können.

 

Sport- und Kinesiologytapes zur Stabilisierung
bei Verletzungen oder Entzündungen

 

Nutzen Sie eine große Auswahl an Sport- und Kinesiologytapes in verschiedenen Sorten, Breiten, Farben und Dehnungsgraden für jeden Bedarf. Insbesondere für den verletzungsintensiven Fußballsport dürfen Tapes in der Trainingsausrüstung nicht fehlen.

 

Was ist ein Sport- oder Kinesio-Tape?

Kinesio-Tape ist die Abkürzung für kinesiologisches Tape. Andere Bezeichnungen sind Physio-Tape, Sport-Tape, Muskel-Tape oder auch medizinisches Tape. Ein Kinesio-Tape ist eine Art hochelastisches Pflaster aus Stoff. Ähnlich der menschlichen Haut lässt sich das Kinesio-Tape um ungefähr 30 bis 40 Prozent dehnen. Ein Kinesio-Tape dient u. a. zur Stabilisierung bei Verletzungen oder Entzündungen von Muskeln, Bändern oder Gelenken – ohne die Beweglichkeit einzuschränken. Das Ziel eines Kinesio-Tapes ist es, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und zu unterstützen. 

 

Was ist Tapen?

Das Tapen wurde von dem japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase entwickelt, der mit flexiblen Verbänden experimentierte. Das Sport- oder Kinesio-Tape wird auf der Haut fixiert. Bei Bewegungen verschiebt sich die Haut gegen das darunterliegende Gewebe. Dieser ständige Reiz reguliert durch die Aktivierung verschiedener Rezeptoren die Muskelspannung und löst eine Signalübertragung an das zentrale Nervensystem aus. Zu diesen Rezeptoren zählen neben Berührungsrezeptoren auch Schmerzrezeptoren und Temperaturrezeptoren. Die Reizung durch das Kinesio-Tape soll außerdem eine Schmerzreduktion bewirken und den Blutfluss verbessern. Außerdem stützt und entlastet das Tape den geschädigten Muskel, das Band oder das Gelenk. Zusätzlich soll Kinesio-Tape auch Reize bei verschiedenen Akupunkturpunkten setzen. Dadurch sollen Störungen der Energieleitbahnen bzw. Meridiane, die laut der Traditionellen chinesischen Medizin unseren Körper durchzuziehen, aufgehoben werden. Ziel des Einsatzes von Kinesio-Tape ist letztlich die Aktivierung und Unterstützung der Selbstheilungskräfte des Körpers.

Was bringt Tapen?

Tapen wird bei einer Vielzahl von Verletzungen eingesetzt, um die Genesungszeit zu verkürzen und Schmerzen zu lindern. Zwar fehlen wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit, dennoch hat sich das Kinesio-Tape in der Praxis bewährt, z. B. bei Muskelverletzungen, Zerrungen, Überlastung, Entzündungen oder Faserrissen, ebenso wie bei schmerzhaften Gelenkverletzungen, Entzündungen, Schwellungen und Instabilität. Aber auch bei Bänderverletzungen und -Rissen sowie bei Migräne und Wassereinlagerungen bzw. Ödemen. Besonders bei Sportverletzungen, wie sie häufig im Fußball vorkommen, wird das Kinesio-Tape durch seine stützende Wirkung häufig auch zur Schonung angewendet. Sehr oft werden mittelgroße Gelenke wie Sprung-, Knie- und Ellenbogengelenk nach Verletzungen getaped. 

Welche Risiken hat ein Kinesio-Tape?

Das Tapen ist eine sehr sichere und risikoarme Behandlungsmethode. Doch die optimale Wirkung entfaltet sich natürlich nur, wenn es richtig angewendet wird. Eine falsche Fixierung des Tapes an der Haut kann in seltenen Fällen zu Schwellungen führen. Wird das Kinesio-Tape zu straff angebracht, kann sich im Extremfall auch der Blutfluss verlangsamen. Es entstehen Durchblutungsstörungen, die sich in Form von Kribbeln zeigen. Solche Nebenwirkungen sind aber sehr selten. Noch ein wichtiger Hinweis: Bei offenen Wunden oder Infektionen der Haut darf kein Physio-Tape aufgeklebt werden.

Was muss ich bei einem Kinesio-Tape beachten?

Nachdem Sie ein Kinesio-Tape aufgeklebt haben, sollten Sie regelmäßig prüfen, ob Sie Schmerzen spüren, und das jeweilige Körperteil pocht, kribbelt oder sich taub anfühlt. In diesem Fall bitte sofort das Tape entfernen. Bei einer Pflasterallergie sollten Sie unbedingt darauf achten, antiallergenes Kinesio-Tape zu verwenden. Eine zu starke Reizung der Haut äußert sich meist durch Jucken und Rötung. Entfernen Sie auch in diesem Fall das Kinesio-Tape umgehend. Meist ist der Klebstoff nicht wasserlöslich, damit sich das Kinesio-Tape beim Duschen oder Schwitzen nicht von der Haut löst. Lässt es sich nur sehr schwer von der Haut abziehen, empfiehlt sich ein spezieller Tape-Entferner.

 

Fazit: Physio und Fitness sind für Fußballer elementar

Fußball ist eine der Sportarten mit dem größten Verletzungsrisiko. Daher überrascht es nicht, dass viele Fußballer sich schon mindestens einmal verletzt haben. 

Aktive Präventionsmaßnahmen können Verletzungen vielleicht nicht immer ganz verhindern, aber zumindest deutlich verringern – ob gezieltes Aufwärmen, die Schulung von koordinativen Fähigkeiten oder eine gute Grundlagenausdauer. Es wäre ja schade, aufgrund einer Verletzung, die ganze Saison zu verpassen. Besonders ein gutes Ausdauer- und Krafttraining eignet sich zur Verletzungsprävention. Muskeln schützen und stabilisieren die Gelenke und können dazu beitragen Verletzungen zu minimieren. Und nicht zuletzt sollten Fußballer ihren Körper hegen und pflegen durch gezielte Physio-Maßnahmen, angefangen beim Dehnen bis hin zu Massagen und Entspannungstechniken. Dies sollte auch jeder Fußballtrainer bei seinen Spielern entsprechend fördern. Unsere Trainingshilfen für Physio und Fitness bieten speziell für diesen häufig vernachlässigten Bereich vielfältige Anregungen und eine optimale Unterstützung.